Archiv für den Monat: August 2017

FAQ: Studiengangswechsel

Heute erreichte mich die Frage nach den Anrechnungen bei einem Studiengangswechsel. Vorab: Zu den Voraussetzungen für eine Studiengangswechsel informiert unsere Rahmenstudien- und Prüfungsordnung im § 15. Wegen der Überbelegung im ersten Jahrgang WiSe 15/16 ist eine Zulassung in ein Semester höher als 4 nicht möglich. Wenn also mehr als 120 Credits angerechnet werden können, kann keine Zulassung erfolgen. Ob und in welcher Höhe Anrechnungen erfolgen können Sie anhand des Vergleichs unseres Modulhandbuchs mit dem ihrer Hochschule abschätzten. Wenn mehr als circa 50% der Modulinhalte Inhalten Ihrer bestandenen Module entsprechen, ist eine Anrechnung häufig möglich. Entscheiden tue ich das letztlich anhand der mir vorgelegten Unterlagen NACH der Zulassung. Vorab kann ich leider keine Anrechnungseinschätzung machen, da der Arbeitsaufwand pro Anrechnung ca. 45 Minuten umfasst. Ausnahmen bestätigen diese Regel ... wenn es schon sehr konkret ist, sie mir eine gute Übersicht zusenden, dann kann ich, wenn ich die Zeit finde, auch schon unverbindliche Vorabauskünfte machen. Nur allgemeine Anfragen dazu werden zukünftig immer auf diesen Blog verwiesen.  

FAQ: Gast- und Nebenhörerschaften im Studiengang

  Heute erreichte mich die Frage, ob man als Gast- oder Nebenhörer im Studiengang werden kann. Dazu gibt zum einen unsere Webseite Auskunft: http://www.beuth-hochschule.de/188/ . Aufgrund der dort beschriebenen Rahmenbedingungen ist eine Gast.-/Nebenhörerschaft im 1. Semester nicht möglich. Hinzu kommt, dass aufgrund von Überbelegungen in dem Studiengang im ersten Jahrgang WiSe 15/16, der jetzt, imi WiSe 17/18 inst 5. Semester kommt, alle Module dieses Semesters von einer Gast- oder Nebenhörerschaft ausgeschlossen sind. Die Gast-/Nebenhörerkarte würde also von keiner Lehrkraft unterschrieben. Damit stehen Ihnen nur die Module des kommenden 3. Semesters zur Verfügung, vorbehaltlich der Zustimmung der Lehrkraft.