Kategorie-Archiv: Historie des Studiengangs

Studiengang akkreditiert – Modulhandbuch aktualisiert

Während ich hier so meine lange nicht mehr erfolgten Einträge ansehe (scheinbar sind unsere Informationen auf der Webseite bwl-digital.de und hier im Blog so umfassend, dass es kaum Fragen gibt), fiel mir auf, dass ich noch gar nicht berichtet habe: Die Akkreditierung im Sommersemester war erfolgreich - die letzten Feinheiten sind abgeschlossen - und der Studiengang ist von ACQUIN akkreditiert. Vielen Dank nochmal an alle Mitwirkenden an diesem doch recht aufwändigen Prozess - insbesondere auch unseren aktuell Studierenden, die ausführlich die Fragen der Kommission beantworten konnten.

Unterlagen zur Akkreditierung im Sommersemester 2016 bei AQUIN eingereicht

Der Studiengang hat sich dafür entschieden, den Bachelorstudiengang Digitale Wirtschaft bei AQUIN zur Akkreditierung einzureichen. Die umfangreichen Dokumentationen sind Mitte Januar an die Geschäftsstelle gegangen - in 10-facher Ausfertigung digital und ausgedruckt. Nun freuen wir uns auf hohen Besuch, vermutlich im Juni oder Juli 2016.

Exkursion Firma KW-Commerce

Am 19. 11. 2015 erkundete das gesamte erste Semester mit über 60 Teilnehmenden die zwei Standorte des 2012 in Berlin gegründeten E-Commerce-Unternehmens KW-Commerce. In Charlottenburg - dem Gründungsstandort, ging es zum Kundendienst und zur Logistik, und am Gendarmenmarkt gab es Einblicke Einblicke in das Produktmanagement, den Einkauf, das Marketing und in die Betreuung der E-Commerce-Channel. Mittags war jeweils Wechsel, so dass wir immer zu 30 vor Ort waren und unsere Ansprechpartner an den zwei Standorten alles zweimal erzählen mussten. Dafür waren unsere Fragen hoffentlich unterschiedlich. "With passion", ganz nach dem Firmenmotto, wurden wir begrüßt und erhielten eine Führung durch wirklich alle Bereiche des stark wachsenden Unternehmens mit heute über 150 Beschäftigten. KW-Commerce-Marketing Abbildung: Eine Studentengruppe informiert sich in der Abteilung Marketing über die Aufgaben der dortigen Mitarbeiter KW-Commerce ist eines der führenden Unternehmen im Verkauf von Zubehör für elektronische Geräte. Der Renner sind Handyhüllen aller Art, die größtenteils über eBay und Amazon vertrieben werden. Mittlerweile beliefert das Unternehmen 4.000.000 Kunden weltweit von Amerika bis Japan - alles verpackt im Fulfillment in Charlottenburg. Das Unternehmen ermöglichte dem Seminar "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre" unter der Leitung von Prof. Dr. Anne König einen einmaligem Einblick in seinen gesamten Betriebsablauf. Vom Vertrieb über Logistik, von der Personalabteilung zur Rechtsabteilung, alle Stationen, die ein BWLer kennen muss, waren dabei. Sogar einer der beiden Gründer des Unternehmens, Max Kronberg, erzählte den Gruppen von der Erfolgsgeschichte von KW-Commerce. KW-Commerce-Gruender Abbildung: Max Kronberg über das Geschäftsmodell seines Unternehmens Die Beuth sagt danke! Nächstes Jahr dürfen wir wieder kommen und wünschen weiterhin viel Erfolg, vor allem beim Aufbau eines eigenen Channels unter dem Premiummarkennamen "Kalibri". Die Welt darf gespannt sein! Als kleines Dankeschön hier der Link zu den Stellenanzeigen von KW-Commerce, die sich auch über Werkstudierende sehr freuen.

Das erste Semester – inmitten der anderen Neu-Immatrikulierten am Fachbereich I der Beuth Hochschule

Am 2. 10. 2015 war es soweit - wir konnten unsere ersten 70 Studierenden der BWL-Digitalen Wirtschaft im Rahmen unserer Erstsemestereinführungen begrüßen. Erkennen Sie sie inmitten der angehenden WirtschaftsingenieurInnen und dualen BWLerInnen? Wohl kaum, sie sind so analog wie alle anderen auch :-).
2015-10-02 Erstsemestereinführung-Beuth-HalleAbbildung: Erstsemester und ProfessorInnen Wintersemester 2015/2016 Fachbereich I Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
 

Heute vor der Mensa – unsere „Beachflag“

Für den Studieninformationstag am 03. Juni an der Beuth haben wir uns eine "Beach-Flag" besorgt - und sie heute mal vor der Mensa ausprobiert, um den Studiengang unseren Kolleginnen und Kollegen intern vorzustellen. Für mich und Jörn Kreutel ergaben sich zahlreiche Gespräche - unsere Kollege Tschirley, hier rechts im Bild, schaut allerdings noch etwas skeptisch .... 2015-05-19 vor der Mensa Auch ein paar Studierende nahmen gerne die Flyer mit - Druck- und Medientechnikstudierende natürlich, weil der "Klappflyer" ein innovatives Produkt aus dem eigenen Studiengang ist, und ein paar andere, die Freunde haben, die sich überlegen, BWL zu studieren. Und die Kombi mit ein bisserl Technik hört sich gut an, vor allem für die, die Medieninformatik studieren. Die könnten ja dann mit der Freundin von bwl-digital gründen ;-). Also, hat Spaß gemacht und die Sonne schien auch. Morgen sind wir nochmal vor der Mensa.

Xing-Seite ist Online

Wo wir uns mehr von versprechen als von Facebook, ist von einem berufsbezogenen sozialen Netzwerk. Gleich im ersten Semester werden Sie lernen, wie man sich professionell im Netz eine "E-Identity" aufbaut. Wie weit wir selbst als Lehrende da schon gekommen sind, vgl.: https://www.xing.com/communities/groups/bwl-digital-beuth-hochschule-fuer-technik-berlin-studierende-lehrende-alumni-8925-1077217

Facebook-Seite ist online: https://www.facebook.com/bwldigital

Hallo Welt, wir haben jetzt auch eine Facebook-Seite. Wir wissen zwar noch nicht so richtig, wofür die gut sein könnte, aber spätestens im Modul Online-Marketing wird die zum fliegen kommen! Also sind wir schon mal vorbereitet. Wer ein gutes Content-Marketing-Konzept schreibt (welche Inhalte gehören hier in den Studiengangsblog, welche Inhalte gehören in einen Studiengangs-Facebook-Auftritt, was gehört zu Xing und was gehört in den Beuth-Social-Mediakanal - der gewinnt ein Mensaessen gemeinsm mit zwei ProfessorInnen aus dem Studiengang! Und kann die ausfragen, was man alles so lernen kann in den einzelnen Modulen.

Unser „Klappmailing“ im Einsatz!

Bevor der Studiengang startet, gab es schon die erste Kooperation mit einem anderen Studiengang der Beuth-Hochschule: Die Studierenden im Bachelor "Druck- und Medientechnik" setzen sich zu Studienende eine eigene Teamaufgabe - entweder als Print- oder als Digitalprodukt. Ein Team hat sich vorgenommen, den an der Beuth üblichen Studiengangsflyer mal in einer zusätzlichen Variante in einem Studiengangsdesign - der natürlich im Sinne der Corporate Identity auch das Hochschuldesign aufgreifen muss - zu erstellen. Wir vom Studiengang waren begeistert! Und haben jetzt tolle "Klappmailer" mit einem Screen-Cleaner als Überraschungsei drin. Hier die Projektpräsentation: http://dmt-berlin.de/projekte/innovatives-mailing-mit-display-cleaner/ Danke an Sandra Kruse, Robert Läufer und René Rothe!

Artikel über den Studiengang in der aktuellen Beuth-Presse

In der Beuth-Presse hat Prof. Dr. Annette Pattloch den Studiengang und seinen Werdegang den Mitgliedern der Beuth-Hochschule vorgestellt. Vielleicht auch für den einen oder anderen Mitleser / Mitleserin hier interessant? Hier der Link: http://studiengang.beuth-hochschule.de/fileadmin/studiengang/bwl-digital/Pressemeldungen/Beuth-Presse_1-2015-Auszug.pdf Schönen Gruß, Anne König.

Seit 20. März 2015 auch amtlich: Start im Wintersemester

Der letzte Prozessschritt, bevor ein neuer Studiengang an den Start gehen kann, ist nun auch abgeschlossen: Am 13. März 2015 - mit Posteingang bei uns an der Beuth am 18. März 2015 - ist der neue Studiengang von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft amtlich genehmigt. Am 20. März wurde dann die Amtliche Mitteilung mit dem Studienplan auf die Webseite der Beuth Hochschule gestellt. Auch das Modulhandbuch ist jetzt offiziell veröffentlicht.